Der Bewegungsraum mit Foyer

Kletterbereich im Bewegungsraum

Leitgedanke:

„Ein Kind sei so frei, wie immer es kann.
Lasst es gehen und hören,
finden und fallen,
aufstehen und irren.“

Johann H. Pestalozzi

Kurzinformation:

Der Bewegungsraum stellt den Bezugsraum der „kleinen“ Kinder im Alter von 3,5 Jahren bis 4 Jahren dar. Die altershomogene Bezugsgruppe wächst kontinuierlich im Laufe des Kindergartenjahres, da die Kinder aus der Kinderkrippe sowie der Nestgruppe in das soziale Gefüge des offenen Konzeptes integriert werden.

Zu dem hellen, großzügigen Bewegungsraum gehört zudem das Foyer.

Mit unterschiedlichen Rollenspielbereichen, Gesellschaftsspielen und wechselnden Lernfeldern regt es die Kinder immer wieder zu neuen Spielideen im sozialen Kontext an und fördert umfangreich die kindliche Entwicklung sowie Wahrnehmung.

Des Weiteren können die Kinder ihre motorischen Fähigkeiten in der Turnhalle erproben. Sie lernen hier ihre eigenen Grenzen einzuschätzen, sich zu trauen und ihren Körper immer graziler zu koordinieren.

Betreut werden die Kinder von einer Bezugserzieherin und zwei Kinderpflegerinnen.

Besonderen Wert legen wir hier auf das intuitive Vertrauen der Kinder in sich selbst. Sie werden vom pädagogischen Personal liebevoll unterstützt und angeleitet um ihre Ziele zu erreichen.